Balkonbrüstung

Den Sturz-, Witterungs- oder Sichtschutz an Balkonen bezeichnet man als Balkonbrüstung. Bestehend aus einer durchgängigen Platte, beispielsweise aus Acrylglas, Glasbausteinen, Mauerwerk oder Stahlbeton, wird die Schutzmindesthöhe in der jeweiligen (Landes-)Bauordnung festgelegt. Balkongitter und -geländer lassen zwischen den Stäben Freiraum,...

Continue reading →

Alleineigentümer

Als Alleineigentümer werden im Grundbuch in der ersten Abteilung Personen bezeichnet, die sich alleine im Besitz einer Immobilie befinden. Ehegatten werden nicht automatisch zum Miteigentümer.

Continue reading →

öffentlich geförderte Wohnungen

Werden Wohnungen mit öffentlichen Mitteln, etwa Zuschüssen oder Darlehen, errichtet, spricht man von Sozialwohnungen. Sie sind solange zeitlich befristet, bis die öffentlichen Mittel zurückbezahlt wurden. Öffentlich geförderte Wohnungen sind mit folgenden Auflagen verbunden (Bindungsrecht): Nur Mieter mit Wohnberechtigung dürfen diese...

Continue reading →

Falttüren / Faltwände

Faltbare Türen und Wände im Innenraum haben den Vorteil, dass sie beim Öffnen nur geringe Platzansprüche haben. Anders als bei Schiebetüren und -wänden sind sie außerdem leicht und nachträglich montierbar. Synonym werden sie Harmonikatüren beziehungsweise -wände genannt. Zumeist aus...

Continue reading →

Netzfreischalter

Ein Netzfreischalter dient der automatisierten Abschaltung der Stromzufuhr des Stromkreises, der ein Raum oder eine Raumgruppe beinhalten kann. Der Netzfreischalter schaltet den Stromkreis von der Netzspannung ab, sobald beim letzten Verbrauchsgerät kein Verbrauch registriert werden kann, sodass nur noch...

Continue reading →

Wuchergrenze

Gemäß § 5 WiStG und § 291 StGB liegt die Wuchergrenze für Wohnraummieten bei 50 Prozent, bei Gewerberaummieten bei 100 Prozent über der ortsüblichen Miete.

Continue reading →

Innenraumbelastung

Die seit zirka zwei Jahrzehnten verwendeten neuartigen Baustoffe, Materialien zum Renovieren und Praktiken zum Verarbeiten brachten zahlreiche neue und teilweise gesundheitsbelastende Stoffe mit sich. Die Belastungen werden intensiviert durch Isolierungen und Abdichtungen zugunsten des Wärme- und Schallschutzes, außerdem durch...

Continue reading →

Laibung / Leibung

Flächen der Öffnungen im Mauerwerk, also Fenster- oder Türenöffnungen, die zur Tür oder zum Fenster hin liegen, bezeichnet man als Laibung oder Leibung. Die Laibung lässt sich mit einem Falz versehen, um einen Anschlag zu erhalten. Der (Blend-)Rahmen oder...

Continue reading →

Mietausfallwagnis

§ 18 Abs. 5 WertV regelt das Mietausfallwagnis (MAW): Entsteht durch uneinbringliche Mietrückstände oder durch leerstehende Räume, die zum Vermieten bestimmt sind, das Wagnis einer Ertragsminderung, spricht man vom MAW. Das MAW dient zur Kostendeckung bei Rechtsverfolgung auf Aufhebung...

Continue reading →

kanzerogen

Kanzerogen wird synonym zum Wort "krebserzeugend" verwendet. Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind diverse Baustoffe beziehungsweise ihre Inhalte kanzerogen: Lungenkrebs kann von Asbest oder lungengängigen Mineralfasern ausgelöst werden, andere Stoffe sind verdächtig, so zu wirken, etwa wenn sie verbrennen. Darunter: Chlorkohlenwasserstoffe,...

Continue reading →