1987 wurde durch die Brundtland-Kommission für Umwelt und Entwicklung der Begriff der Nachhaltigkeit geprägt. Nachhaltigkeit wurde bei politischen Programmen und Entscheidungen in Sachen Umweltschutz zu einer wesentlichen Beurteilungsgrundlage. Dieses Zitat aus dem Kommissionsbericht bildet den Grundgedanken:  „Nachhaltige Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können“.

Bei allen Maßnahmen, die ökologisch unbedenklich, sozial gerecht und ökonomisch effizient sein sollten, spricht man von einem Nachhaltigkeitsdreieck, welches in allen Bereichen Anwendung finden sollte, um den Umweltschutz zu unterstützen.

Related Posts