Ein zu entwickelndes bebautes oder unbebautes Grundstück, welches sich an einem günstigen Standort für das Projekt befindet, stellt den Ausgangspunkt einer Nutzwertanalyse dar. Entsprechend gibt es zu diesem Zeitpunkt noch keine Vorstellung über die bevorstehende, neue Nutzung. Vorab ist es notwendig, möglichst viele Eignungen für die Nutzung des vorhandenen Standortes zu überprüfen und diese vergleichend darzustellen. Bei der Nutzwertanalyse werden viele Kriterien für unterschiedliche Nutzungsvorstellungen überprüft. Durch die Verwendung eines Punktesystems werden die unterschiedlichen Nutzungsideen in eine skalierte Reihenfolge gebracht. Das System der Punktevergabe hat zum Ziel, die Entscheidungsfindung einzugrenzen, um eine zielgerechte Entwicklung auf den Weg zu bringen. Wirtschaftlichkeit, Marktsituation, Umfeld, Verkehrsanbindung, Standort und Nutzbarkeit der vorhandenen Bausubstanz stellen wichtige Bewertungskriterien dar.

Related Posts